madrid

Madrid für Deutsche

Please wait for while...
Madrid

Madrid für Deutsche



    Fotoausstellung Angehaltene Zeit

    16.04.18 - 18.05.18

    Bookmark and Share

    Bilder vom Tanz

     

    Anläßlich des Gastspiels von sasha waltz & guests im Teatro Central in Sevilla sowie des Workshops und Vortrags von Gerald Siegmund im Centro Danza Canal in Madrid zeigen wir die Ausstellung mit Arbeiten deutscher Fotografen über die Kunst des Tanzes.

     

    Die Ausstellung umfasst zahlreiche Fotografien – zum Teil in Farbe, zum Teil in Schwarzweiß – sowie eine Videoinstallation von renommierten Tanzfotografen und Künstlern aus Deutschland. Anhand der international berühmten Tanzkompanien wie William Forsythe und Sasha Waltz bietet die Werkschau einen repräsentativen Einblick auf eine Kunstform an der Schnittstelle zwischen Dokumentation und künstlerischer Autonomie.

     

    "Die einzige Aufzeichnung der Kunst eines Tänzers liegt in anderen Künsten."
    Martha Graham

     

    "Fotografie wird dann für die Bühne interessant, wenn der ureigene Blick des Fotografen und seine ganz persönliche Interpretation des Geschehens in den Bildern sichtbar werden."

     

    Sasha Waltz

    "[...] Die Fotografie einer Bewegung ist Verlust und Gewinn zugleich. Ein Verlust, weil sie die Dauer einer spezifischen, organischen Bewegung nicht abbilden kann. Die Fotografie fragmentiert den Raum und zerteilt die Zeit. Was bleibt, ist eine Spur reflektierten Lichts auf einer zweidimensionalen Fläche, ein bewahrtes Bruchstück. Die Tanzfotografie kreiert einen erstarrten Moment und ist deshalb zunächst „künstlicher“ als die darstellende Kunst, die sie zwar „abbildet“, von der sie aber lediglich einen Bruchteil festhalten kann. Tanzfotografie zeigt den tanzenden Körper als eine Melange aus Zeit und Licht, als kaum fassbare Bewegung, und sieht sich darin konfrontiert mit der Ambivalenz von Dynamik und Momentaufnahme [...]

     

    Thomas Thorausch

    Teilnehmende Künstler sind Andrea Esswein, Dominik Mentzos, Agnés Noltenius, Vanessa Ossa, Joerg Reichardt, Bettina Stöß, Bernd Uhlig, Gert Weigelt und Peter Welz.

     

    Preis: Eintritt frei

     

    Öffnungszeiten Montag–Freitag: 09.00–19.00 Uhr / Samstag: 09.00-14.00 Uhr / Sonn- und Feiertag: geschlossen

     

    Mehr Informationen

     

    Wo: Goethe-Institut Madrid | c/ Zurbarán, 21 | 28010 Madrid | Stadtplan