madrid

Madrid für Deutsche

Please wait for while...
Madrid

Madrid für Deutsche



    Leonardo da Vinci. Die verschiedenen Facetten des Genies (29.11.18 - 19.05.19)

    29.11.18 - 19.05.19

    Bookmark and Share

    Die Ausstellung zum 500. Todestag des Renaissance-Künstlers Leonardo da Vinci findet an zwei Schauplätzen – im Palacio de las Alhajas und in der Nationalbibliothek - statt. Madrid ist somit Startpunkt des Projekts, das danach auch Frankreich, Italien und England besucht.

     

    Die von einem der großen da Vinci-Experten, dem spanischen Schauspieler, Moderator und Schriftsteller Christian Gálvez, kuratierte Präsentation ist die einzige Ausstellung der Welt, die vom Leonardo DNA Project mitgestaltet wird. In dem internationalen Projekt arbeiten neben Gálvez Genetiker, Historiker, Archäologen und weitere Experten daran, 500 Jahre nach da Vinci seinen Geheimnissen mithilfe seiner DNA auf die Spur zu kommen.

     

    Besuchern der Ausstellung bietet sich hier die Möglichkeit, unbekannte Einzelheiten zu Werk und Person Da Vincis zu entdecken - Träume, Errungenschaften und Misserfolge des Künstlers vertieft in einer scheinbar unvollendeten Struktur.

     

    Das Gebäude der Nationalbibliothek eröffnet zu diesem Anlass einen bisher der Forschung vorbehaltenen neuen Ausstellungsbereich in der großen Eingangshalle. Gezeigt werden dort Códice Madrid I und Códice Madrid II., zwei handschriftliche Kodexe, in denen der Künstler einige der von ihm beherrschten Themen aus Technik, Mechanik und Kunst behandelte. Besucher können Nachbauten von Maschinen aus den Kodexen und eines seiner großen Projekte, das für Ludovico Sforza entworfene riesige Reiterstandbild, betrachten.

     

    Der Palacio de las Alhajas ist derweilen Ausstellungsort von Stichen aus verschiedenen Büchern, die im Laufe der Geschichte über Leben und Werk da Vincis veröffentlicht wurden. Highlight des Rundgangs ist das erstmals in Spanien ausgestellte Tavola Lucana, ein 2009 von Historiker Nicola Barbatelli entdecktes Porträt, das nach Expertenmeinung als einziges alle historischen, literarischen, künstlerischen und wissenschaftlichen Voraussetzungen erfüllt, um als echtes Selbstporträt des florentinischen Meisters zu gelten.

     

    Mehr INFO

     

    Wo: Biblioteca Nacional | Paseo de Recoletos, 20 - 22 | 28071 Madrid | Stadtplan