Please wait for while...
Madrid

Madrid für Deutsche

    HINTERGRUND: Einiges Europa: bald nur noch Vergangenheit?

    24.11.2014 - Rafael Heberling / Barcelona und Madrid für Deutsche 

    Einiges Europa: bald nur noch Vergangenheit?
    Die Populisten gegen Europa erobern mit großen Schritten das EU Parlament
    Spaniens Linkspopulisten kurz nach der Gründung schon ernste Konkurrenz zu PSOE und PP

    Um Europa und den Traum aus der EU vielleicht einmal eine einheitliche Kraft gegen die Dollar-Wirtschaft zu generieren steht es schlecht.
    Man kann es eigentlich in der Medienlandschaft bereits ablesen, was Europa vielleicht schon bald bevorsteht:
    Im Mai 1990 gründete Robert Maxwell die Wochenzeitschrift The European, die sich vorwiegend an die führenden Wirtschaftler Europas wendete.
    Robert Maxwell musste wegen seiner jüdischen Wurzeln 1940 vor den Nazis aus den Kaparten nach London fliehen, diente in der britischen Armee und wurde nach dem Krieg ein erfolgreicher Geschäftsmann und Verleger - unter anderem auch für den Springer Verlag.


    Er war als Labour Abgeordneter im britischen Parlament, ein glühender Befürworter des europäischen Gedankens und wurde von vielen Prominenten, wie Sir Peter Ustinov, unterstützt. Seine Wochenzeitschrift sollte mit über 600.000 Auflage starten, kam aber in Spitzenzeiten gerade mal auf 180.000. Die Ablehnung in der designierten Käuferschicht dürfte wohl kaum an der Sprache gescheitert sein, sprechen doch alle globalisierten Wirtschaftsunternehmen selbst in Deutschland intern Englisch. (So musste ich erst kürzlich die Continental Konferenz in Barcelona trotz 80% deutschsprachiger Besetzung auf Englisch moderieren).   Eine längst global orientierte Wirtschaft ist wohl nicht sehr an Europa interessiert. Die Zeitschrift wurde 1998 schließlich eingestellt.

    Diese globale Wirtschaft und die vielen korrupten Politiker Europas wiederum stoßen der Bevölkerung immer mehr auf: in Griechenland hat die Syriza einen erstaunlichen Erfolg bei den Wahlen, in Deutschland und Frankreich sind die rechtspopulistischen Europa-Gegner mit Marine Le Pen (Front National) und AfD (Alternative für Deutschland) auf dem Vormarsch und in Spanien, jetzt gleichsam aus dem Nichts, die Bewegung "Podemos Ya", die bei den letzten Umfragen laut Wall Street Journal auf 28% geschossen ist.

    Man kann hier einwenden, dass man die Rechtspopulisten und die Linkspopulisten über einen Kamm schert. "So unterschiedlich die politischen Standpunkte auch sein mögen, sie leben von der Unzufriedenheit mit der etablierten Politik", meint auch die Zeit online vom 9. November. Dazu kommt, dass die Wirtschaft uns auch in Deutschland immer mehr Unzufriedenheit generiert, wie man bei den zahlreichen Streiks von Bahn und Lufthansa in der letzten Zeit bemerkt; man darf aber auch die steigende Zahl derer anführen, die mit 3 Minijobs in Deutschland nicht mehr bis zum Monatsende kommen. Diese Haben es immerhin bis zu Dokumentarfilmreihen des WDR geschafft (Sendereihe: "Menschen hautnah, www.wdr.de).  All die Populisten, egal ob von rechts oder von Links, haben noch mehr gemeinsam: alle sind Anti- Europa, alle betonen, dass sie in der EU integriert bleiben wollen. Tia, was nun?

    Griechenland und Spanien haben unter den Populisten gemeinsame Ziele: sie wollen laut Wall Street Journal die wichtigsten Wirtschaftszweige wie Elektrizität und Telekommunikation verstaatlichen und den freien Warenverkehr einschränken. Nicht zuletzt ein Punkt, weshalb die spanische Wirtschaft die neue Kraft als ernste Gefahr wahrnimmt. Dies hätte auch unmittelbare Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft: Acciona, zu dem neben Bau- und Infrastrukturunternehmen auch Energiekonzerne und Telekommunikation gehören, hat sich erst vor kurzem für die marode deutsche Bauwirtschaft interessiert (und umgekehrt) und Telefonica, die gerade erst E+ und seine Derivate auf dem Telekommunikationsmarkt Deutschlands einverleibt hat (was allein 1600 deutsche Arbeitsplätze gekostet hat, viele davon in Düsseldorf /Quelle: manager-magazin 17.10.2014), sie stellen wichtige Teilnehmer im deutschen Markt dar.

    Bei den Europawahlen im vergangenen Mai sind "Podemos Ya" unter Leitung des jungen Politikwissenschaftlers Prof. Pablo Iglesias bereits kurz nach ihrer Gründung ins Europa-Parlament eingezogen. Das Treffen der beiden Parteichefs vergangenen Oktober, Paulo Iglesias von "Podemos Ya" und Alexis Tsipras von der "Syritza", zeigt bereits die enge Zusammenarbeit beider Kräfte in Europa.

    In Spanien wird in einem Jahr gewählt, Ende 2015, Anfang 2016. Die Debatte um das katalanische Referendum am vergangenen 9. November hat es bereits deutlich gezeigt, dass "Podemos Ya" große Chancen hat, Spanien demokratisch gewählt zu regieren.

    Laut aktuellen Umfragen GESOP (Gabinet d'Estudis Socials i Opinió Pública), veröffentlicht in der Tageszeitung "el periodico de Catalunya" am 21. November, ist "Podemos Ya" nach ERC und CIU auch in Katalonien bereits die "Dritte Kraft" (die in Madrid regierende PP ist nach diesem Ranking in Katalonien erst auf Platz 5).

    Laut Wall Street Journal (6.11.14) kämen die "Podemos Ya" noch vor PSOE und PP auf 28 Prozentpunkte, was laut Zeit online (9.11.14) einer politischen Erruption in Spanien gleich käme. "In der Geschichte der spanischen Demokratie", so Zeit online, "in der sich immer nur zwei Parteien an der Macht abwechselten, kommt das einem politischen Erdbeben gleich."

     

     

    Weitere Infos zum Thema:
    http://www.elperiodico.com/es/noticias/politica/barometro-catalunya-gesop-noviembre-3706164
    http://www.wsj.de/nachrichten/SB11186790908283423711204580259953576818906
    http://www.zeit.de/wirtschaft/2014-11/podemos-pablo-iglesias-spanien

    Kommentare (1) :

    Kommentar von Alonso am 25.11.2014

    Ein sehr schwacher Artikel; erst dieser Einstieg mit einer Zeitschrift, die vor rund 16 Jahren eingestellt wurde - wo ist hier der aktuelle Bezug? Direkt danach die Klage darüber, dass der Autor mal bei einem Vortrag auf 20% Nicht-Deutschsprechende Rücksicht nehmen musste. Dass es sowas überhaupt gibt: Europäer, die sich die Dreistigkeit erlauben KEIN DEUTSCH zu können, sondern nur die "uneuropäische" (?!) Weltsprache Englisch! Bei so einem Einstieg mag man den Rest des Artikels schon kaum mehr lesen, und dann wird auch noch der Name der Partei Podemos konsequent falsch (mit dem Anhängsel "Ya") wiedergegeben -- schwer zu sagen wo das herkommt, vermutlich ganz einfach weil in einer der Quellen das Wort "Ya" nach dem Parteinamen stand. Offenbar reichten also ganz einfach die Spanischkenntnisse nicht? Inhaltlich könnte man jetzt noch die Diskussion anfangen ob PP und PSOE nicht mindestens ebenso populistisch sind, oder man könnte fragen warum plötzlich über die deutschen Minijobber oder die verlorenen deutschen Arbeitsplätze mehr geschrieben wird als über die Probleme in Spanien (die für Podemos und auch für Teile der Leserschaft dieser Webseite weitaus relevanter wären)... Aber lassen wir's.

    Artikel kommentieren
    Artikel-Archiv
    • 21.11.2014 [Kommentare: 0]

      Unterwegs auf zwei Rädern: Der “anillo verde” rund um Madrid ist ein Erlebnis!

      Wenn die Tage kürzer werden und warmes Licht durch goldbraunes Laub fällt, wird es Zeit, die eigenen Kraftreserven für den nahenden Winter aufzutanken. Ideal hierfür geeignet ist eine Tour mit dem Rad, denn die Natur versprüht im Herbst einen ganz besonderen Charme. Im bunten Farbmix dieser Jahreszeit bieten die Routen teilweise.. Artikel weiterlesen

    • 17.11.2014 [Kommentare: 0]

      Spanisches Erbrecht unter besonderer Berücksichtigung der Unterschiede zur Rechtslage in Deutschland

      Spanien ist im Bereich des Erbrechts und des Ehegüterrechts ein Mehrrechtsstaat, in dem die individuellen Regelungen einzelner autonomer Regionen der Anwendung des gemeinspanischen Erbrechts vorgehen können. Es existiert somit kein einheitliches spanisches Erbrecht, sondern es gelten verschiedene, regionale Rechtsordnungen sogenannte.. Artikel weiterlesen

    • 13.11.2014 [Kommentare: 0]

      Der deutsche Botschafter in Spanien begrüsst den neuen Jahrgang der deutschen Berufsschule FEDA

      Die deutsche Berufsschule FEDA bietet , gemeinsam mit der Deutschen Handelskammer für Spanien, eine duale Berufsausbildung in Barcelona und Madrid an. 55 Schüler des Jahrgangs 2014/15 haben diesen Herbst ihre duale Berufsausbildung in deutschen Unternehmen in Madrid begonnen. Madrid, 13. November 2014. Der deutsche Botschafter in.. Artikel weiterlesen

    • 12.11.2014 [Kommentare: 0]

      ALDI, die beliebte Supermarktkette der Deutschen, erweitert ihre Anwesenheit in der Region Madrid

      ALDI eröffnete am 6. November vier neue Geschäfte in der Provinz Madrid und wird den ehrgeizigen Expansionsplan in Spanien fortführen, insbesondere in Madrid und Umgebung, wo bereits 24 Geschäfte vorhanden sind. Der vergangene 6. November war ein wichtiger Tag für die beliebte deutsche Supermarktkette. ALDI eröffnete insgesamt 4 neue .. Artikel weiterlesen

    • 11.11.2014 [Kommentare: 0]

      Madrid hat ein neues Museum: das “Museo Carlos de Amberes”

      Seit dem 5. November kann die spanische Hauptstadt stolz auf ein neues Museum sein: Kein geringerer als König Felipe VI eröffnete Anfang des Monats das “Museo Carlos de Amberes” in der Calle Claudio Coello 99, das vor allem flämische und holländische Maler in den Mittelpunkt stellt. Die Stiftung “Fundación Carlos de Amberes” hält sich.. Artikel weiterlesen

    • 05.11.2014 [Kommentare: 0]

      TIPP: Wandern vor den Toren Madrids: ein herbstliches Farbenspiel erwartet Sie!

      Obwohl der Sommer bereits zu Ende ist, scheint die Sonne momentan immer noch warm vom Himmel. Da zieht es einen am Wochenende raus in die Natur. Der Herbst eignet sich perfekt für kleinen Wanderungen durch die atemberaubenden - und vor allem “bunten”- Wälder rund um Madrid: Die Blätter färben sich rot, braun und gelb-golden; von den .. Artikel weiterlesen

    • 02.11.2014 [Kommentare: 0]

      NEWS. Das Risiko der Entstehung einer unbeschränkten Steuerpflicht in Spanien

      Entgegen einer weitläufig verbreiteten Meinung wird die Steuerpflicht nicht in Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) sondern durch die nationalen Gesetze geregelt. Artikel 4 Abs. 1 des DBA zwischen Spanien und Deutschland regelt beispielsweise, dass jemand in einem Staat steuerpflichtig ist, wenn er dort “nach dem Recht dieses Staates, eines .. Artikel weiterlesen

    • 29.10.2014 [Kommentare: 0]

      NUTZWERT: Alle älteren deutschen Führerscheine werden ab dem 19.1.2015 in Spanien ungültig

      Knapp drei Monate bleiben noch all denjenigen Residenten in Spanien, die es bislang nicht geschafft haben, ihren alten deutschen Führerschein gegen einen spanischen zu tauschen bzw. nicht in Deutschland einen neuen beantragt haben. Gemäss einer EU-Verordnung vom 19. Januar 2013 müssen alle deutschen Führerscheine, die vor eben diesem .. Artikel weiterlesen

    • 27.10.2014 [Kommentare: 0]

      NEWS: Steuern „zwischen“ Spanien und Deutschland: Kapitalertragssteuer auf Dividenden

      Viele Deutsche, die in Spanien ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben und somit in Spanien unbeschränkt steuerpflichtig sind, haben in Deutschland weiterhin ihr Wertpapierdepot. Korrekterweise sollte man bei der Depotbank in Deutschland dann als Steuerausländer gemeldet sein, damit die Kapitalertragssteuer (KEST) auf Zinsen in Deutschland .. Artikel weiterlesen

    • 22.10.2014 [Kommentare: 0]

      NUTZWERT: Happy birthday Lhardy!

      Ein typischeres madrilenisches Restaurant wie dieses aus dem Jahr 1839 gibt es wohl kaum: das “Lhardy” in der Carrera San Jerónimo 8. Hier ist die Zeit stehen geblieben, hier geht es gediegen zu. Der Glanz des alten Spaniens ist in all den Gasträumen noch spürbar, die alte Tradition des Hauses erlebbar. Jeder Essraum ist in anderen Farben.. Artikel weiterlesen

    • 22.10.2014 [Kommentare: 0]

      WISSENSWERT: Die spanische Zarzuela: ein Klassiker im neuen Kleid

      Zarzuela? Jeder kennt diesen Begriff, aber die wenigsten wissen, worum es sich dabei genau handelt. Die Zarzuela entstand im 17. Jahrhundert zunächst als höfisches Festspiel. König Philipp IV. hatte sich 1634 im im Norden Madrids gelegenen Pardo inmitten dichten Brombeergebüschs ein Schlösschen errichten lassen, das den Namen “Palacio de .. Artikel weiterlesen

    • 22.10.2014 [Kommentare: 5]

      Madrid für Deutsche verlost einen Spanisch-Extensivkurs von TANDEM

      TANDEM ist ein Qualitätskonzept und unsere Philosophie basiert auf höchste Qualität. Unser Team aus hochspezialisierten und motivierten Lehrkräften lehrt in den verschiedensten Bereichen, um unseren Studenten den besten Service zu bieten: Unser vielfältiges Angebot reicht von der pädagogischen Qualität bis hin zu einem interessanten.. Artikel weiterlesen

    • 20.10.2014 [Kommentare: 0]

      NEWS: Gute Nachricht für deutsche Rentner in Spanien

      Viele deutsche Rentner, die in Spanien wohnen und hier der unbeschränkten Steuerpflicht unterliegen, „vergessen“ in ihrer spanischen Steuererklärung, ihre Renten aus der Deutschen Rentenversicherung (DRV) oder auch Betriebsrenten von früheren deutschen Arbeitgebern anzugeben. Der spanische Staat plant eine Steuerreform, die wahrscheinl.. Artikel weiterlesen

    • 17.10.2014 [Kommentare: 0]

      TIPP: Unterwegs in einem der letzten Urwälder Europas: der Nationalpark Garajonay auf La Gomera

      Karg und schroff erhebt sich die spanische Insel La Gomera vor der afrikanischen Nordwestküste aus dem Atlantik. Die zweitkleinste Insel des Kanarischen Archipels bietet ein Labyrinth aus mehr als 40 Wanderwegen in 17 Schutzgebieten. Zu den größten und eindrucksvollsten gehört der Nationalpark Garajonay mit seinem einzigartigen Lorbeer.. Artikel weiterlesen

    • 15.10.2014 [Kommentare: 0]

      TIPP: Spanisch lernen mit Tandem

      Spanisch lernen. Das heisst, sich in einer Sprache verständigen zu können, die als internationales Kommunikationsmittel weltweit an zweiter Stelle steht. Das heisst, sich einer Welt zu öffnen, die literarisch, kulturell und wirtschaftlich von grober Vitalität ist. Das heisst, verschiedene Kontinente, Länder und Kulturen in einer Sprache .. Artikel weiterlesen

    • 13.10.2014 [Kommentare: 0]

      NEWS: Deutsch-spanische Geschäftsverhandlungen: der Einfluss von kulturellen Unterschieden

      Vor Kurzem wurde ich von einer Studentin interviewt, die eine Bachelorarbeit über deutsch-spanische Geschäftsverhandlungen schreibt. Sie war so freundlich, mir nach Abschluss der Arbeit diese zur Verfügung zu stellen. Das Ergebnis ihrer Ausarbeitungen fand ich sehr interessant und fasse es hier kurz zusammen. Geschäftsverhandlungen in der.. Artikel weiterlesen

    • 09.10.2014 [Kommentare: 0]

      TIPP: “El Plaza Jazz”: Treffpunkt internationaler Jazzfreunde

      Einer der reichsten, ausdrucksstärksten und am meisten befriedigenden Genres der Musik ist ohne Zweifel die Jazzmusik. Sie schafft eine Magie, die nicht In Worten ausgedrückt werden kann. Gleichermaßen herausfordernd und lohnend für den Musiker – was könnte besser sein als das! Diesen Gedanken verfolgt auch seit bereits fast 15 Jahren da.. Artikel weiterlesen

    • 07.10.2014 [Kommentare: 0]

      NEWS: Ein autofreies Madrid? Ab 2015 ist das kein Traum mehr!

      Mit dem Auto in die Innenstadt von Madrid? Wer macht das wirklich freiwillig? Anwohner suchen hier rund um die Uhr Parkplätze, Kneipenbesucher ebenfalls und Lieferwagen wollen eben diese Kneipen beliefern. Da kommt es schon mal vor, dass jemand verzweifelt in der zweiten Reihe parkt und damit die halbe Strasse blockiert. Die Folge sind .. Artikel weiterlesen

    • 05.10.2014 [Kommentare: 0]

      NUTZWERT: Ein Muss für alle Buchliebhaber: das Bücherdorf Urueña

      Bücherdorf? Noch nie gehört? So ging es mir auch, als ich einen Artikel über Urueña zu lesen bekam, das erste Bücherdorf Spaniens. Bücherdörfer sind Orte mit einer besonders hohen Anzahl an Antiquariatien, für die sie meist weithin bekannt sind. Oftmals handelt es sich dabei um Ortschaften mit geringen wirtschaftlichen Perspektiven, die .. Artikel weiterlesen

    • 30.09.2014 [Kommentare: 0]

      NUTZWERT: Achtung Radfahrer!

      Dieser Hinweis richtet sich nicht nur an alle, die es im Verkehr mit Radfahrern zu tun haben, sondern auch an die Radfahrer selbst. Radfahrer sind nach Fussgängern die schwächsten Verkehrsteilnehmer, denen man im Verkehr besondere Rück- und Vorsicht entgegenbringen sollte. Vor- und Rücksicht im Verkehr sind jedoch keine Einbahnstrasse. .. Artikel weiterlesen

    • 26.09.2014 [Kommentare: 0]

      TIPP: Krimi - Tödliches Geschenk - von Marina Frank

      Interview mit Marina Frank. Anja Brinkmann: „Marina, du lebst hier in Barcelona und hast ein Buch geschrieben. Wie heißt es und wovon handelt es?“ Marina Frank: „Ja, ich wohne nun schon seit über sechs Jahren in Barcelona. Mein Buch heißt: „Tödliches Geschenk“ und es ist ein Krimi. Er handelt von Familie Runge. Sie lebt auf dem Land... Artikel weiterlesen

    • 23.09.2014 [Kommentare: 0]

      NEWS: Rückforderung der in Spanien angefallenen Erbschaft- und Schenkungsteuer

      In seinem Urteil vom 03.09.2014 C-127/12 hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden, dass die in Spanien erhobene Erbschaft- und Schenkungsteuer wegen Ungleichbehandlung von Einheimischen (Residentes) und Nicht-Ortsansässigen (No Residentes) rechtswidrig ist. Die Europäische Kommission hatte das Königreich Spanien im März 2012 .. Artikel weiterlesen

    • 20.09.2014 [Kommentare: 0]

      NEWS: 3. Tag der offenen Tür in den europäischen Kulturinstituten

      3. Tag der offenen Tür in den europäischen Kulturinstituten Europäischer Tag der Sprachen 2014. Sprachkurse, Filmvorführungen, kulinarische Spezialitäten und vieles mehr... Tag der offenen Tür der europäischen Kulturen. Auch in diesem Jahr veranstalten die Mitglieder von EUNIC España anlässlich des Europäischen Tages der Sprachen .. Artikel weiterlesen

    • 17.09.2014 [Kommentare: 0]

      NEWS: El Corte Inglés trauert um Isidoro Álvarez

      El Corte Inglés - an diesem Kaufhaus geht in Spanien kein Weg vorbei. Die grösste Warenhauskette Europas, die in Deutschland etwa mit Karstadt zu vergleichen ist, ist in so gut wie jeder Stadt auf der Iberischen Halbinsel zu finden. Der Name - die deutsche Übersetzung lautet “Der englische Schnitt” - stammt von einer kleinen Madrider .. Artikel weiterlesen

    • 14.09.2014 [Kommentare: 0]

      TIPP: Are you happy?

      "Happy" – auf der ganzen Welt haben die Menschen in diesem Jahr zu diesem Song getanzt und gefeiert. Die Lebensfreude, die der Welthit von Pharrell Williams ausdrückt, war absolut ansteckend und fehlte 2014 auf keiner Party. Und jetzt heisst es: “Let’s party” in Madrid. Am 4. Oktober wird Williams imPalacio de Deporte seinen Fans ein .. Artikel weiterlesen

    • 11.09.2014 [Kommentare: 0]

      NEWS: Emilio Botín ist tot

      Er war aus der Finanzwelt nicht wegzudenken, machte die Banco Santander zur grössten Bank der Eurozone und steuerte sie auch in der spanischen Wirtschaftskrise sicher ohne staatliche Geldspritzen: Emilio Botín. In der Nacht auf Mittwoch erlag der aus Santander stammende Banker einem Herzinfarkt und verstarb mit 79 Jahren in Madrid. Er .. Artikel weiterlesen

    • 08.09.2014 [Kommentare: 0]

      TIPP: “Ja, wir san mit’m Radl da”: Erleben Sie Madrid mal anders!

      Sie möchten ein Fahrrad mieten und Madrid “by bike” erkunden? Sich vom Großstadtleben treiben lassen und die spanische Hauptstadt aus einer völlig neuen Perspektive erleben? Seit zwei gut Monaten stehen 1.580 Bikes an verschiedenen Standpunkten fahrradbegeisterten Einheimischen und Touristen zur Verfügung, um mit dem flexibelsten aller.. Artikel weiterlesen

    • 04.09.2014 [Kommentare: 0]

      WISSENSWERT: Wie ein Fisch im Wasser: Mireia Belmonte García

      Die 32. Schwimm-Europameisterschaften fanden vom 13. bis 24. August 2014 in Berlin statt. In teilweise atemberaubenden Rennen kämpften Europas Wassersportler um Titel und Rekorde. Deutschland konnte hinter Grossbritanien, Russland und Italien mit insgesamt 22 Madaillen einen guten vierten Platz belegen.Spanien hat es mit insgesamt 13 .. Artikel weiterlesen

    • 27.08.2014 [Kommentare: 0]

      NEWS: Steuerreform 2014 in Spanien

      Die spanische Regierung hat am 20.06.2014 eine Steuerreform beschlossen, die voraussichtlich ab 2015 in Kraft treten wird. Hier die wichtigsten Änderungen der Steuerreform im Überblick: Körperschaftssteuer. Bis 2016 wird ein allgemeiner Steuersatz von 25% eingeführt. Die spanische Regierung erwartet sich dadurch zwei steuerliche Vorteil.. Artikel weiterlesen

    • 27.08.2014 [Kommentare: 0]

      TIPP: Warhol, Lichtenstein, Rauschenberg: ein Streifzug durch die Pop-Art

      “Mitos del Pop” - unter diesem Titel stellt das “Museo Thyssen-Bornemisza” bis zum 14. September mehr als 100 Bilder aus und ermöglicht damit einen rückwirkenden Blick vom 21. Jahrhundert auf die Pop-Art, die in den 50er Jahren an Bedeutung gewonnen hat. Die Exponate stammen aus über 50 Museen und Privatsammlungen und stellen einen breite.. Artikel weiterlesen

    • 18.08.2014 [Kommentare: 0]

      NEWS: Leichte Erholung auf dem Immobiliensektor

      Erstmals seit den Krisenjahren zeichnet sich in Spanien eine leichte Erholung auf dem Immobilienmarkt ab. Im Juni dieses Jahres wurden 8,8% mehr Wohnungen verkauft als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Es handelte sich dabei meist um Zweithandimmobilien, also solchen, die bereits einen Erstbesitzer hatten. Es sind aber auch eine Menge .. Artikel weiterlesen

    • 14.08.2014 [Kommentare: 0]

      TIPP: Traumstrände im Norden Spaniens

      Anders als die belebten Mittelmeerstrände bietet der Norden Spaniens vielfältige, mitunter menschenleere Traumstrände inmitten unberührter Natur. ECONOMÍA stellt einige der schönsten vor. Das Wasser ist kühl, die Wellen rau und ungezähmt, der Geruch nach Meeresfrüchten mischt sich mit der frischen Atlantikbrise. Die Nordküste Spaniens .. Artikel weiterlesen

    • 11.08.2014 [Kommentare: 0]

      NEWS: Der Spanier liebste Autos

      Autos „made in Spain“ sind die meistverkauften im Land. Das Lieblingsauto der Spanier ist dabei der Seat Ibiza. Von dem Kleinwagen wurden bis einschließlich Juli 19.174 Stück verkauft. Auf Platz zwei rangiert der größere Seat-Bruder León mit 18.569 verkauften Exemplaren. Beide Neuzulassungs-Spitzenreiter laufen in Martorell bei Barcelona .. Artikel weiterlesen

    • 07.08.2014 [Kommentare: 0]

      NEWS: Steuer auf Sparguthaben in Spanien

      Die Fussballweltmeisterschaften und Ferienzeit wird von Politkern oft genutzt, um unpopuläre Massnahmen von der Öffentlichkeit fast unbemerkt durchzusetzen. Anfang Juli hat nun Spanien als erstes Land der Eurozone eine zentrale Steuer auf Sparguthaben eingeführt. Diese Regelung wurde schon im vergangen Jahr beschlossen, der Steuersatz .. Artikel weiterlesen

    • 03.08.2014 [Kommentare: 0]

      NUTZWERT: Madrid: Universitätsstadt Nummer 1 in Spanien

      Madrid, genau im Zentrum der Iberischen Halbinsel gelegen, ist seit 1561 Spaniens Hauptstadt und zählt heutzutage zu den Metropolen des Landes. Dies war nicht immer so, denn vor 1561 war Madrid ein relativ bedeutungsloser Ort im Schatten Toledos. Doch heute zählt Madrid zu den bedeutendsten Industriezentren und ist zudem Spaniens wichtig.. Artikel weiterlesen

    • 30.07.2014 [Kommentare: 0]

      SEHENSWERT: Spanische Wikinger? Wo gibt es denn so etwas?

      Catoira? Schon einmal gehört? Die meisten sicherlich nicht. Catoira ist eine Stadt in der spanischen Provinz Pontevedra, Region Caldas in Galizien. Sie liegt am Fluss Ulla und hat knapp 3.500 Einwohner. So weit, so gut. Aber was ist das Besondere an Catoira? Einmal im Jahr, nämlich am ersten Sonntag im August, befindet sich Catoira im .. Artikel weiterlesen

    • 25.07.2014 [Kommentare: 0]

      NEWS: Die “blaue Flagge”: Spanien liegt beim Öko-Schutz weltweit vorn

      Ferienzeit bedeutet Sonne und Sonne assoziieren die meisten mit Strand. Hier kann man sonnenbaden, schwimmen oder einfach eine herrliche, sorgenfreie Zeit geniessen. Es ist der perfekte Ort für Familienurlaub, zum im Sand buddeln, im Wasser paddeln, surfen, zum Beachvolleyball spielen oder zum Lesen auf dem Liegestuhl. Der Tag ist genauso.. Artikel weiterlesen

    • 17.07.2014 [Kommentare: 0]

      TIPP: Einfach geniessen: Sommerkino in Madrid

      Kino unterm Sternenhimmel ist ein Highlight eines jeden Sommers. Egal ob romantische Klassiker oder neueste Thriller - zahlreiche Open-Air-Kinos in Madrid garantieren einmalige Filmnächte. Mit Knabbereien, Popcorn und einer warmen Decke ist man gerüstet für einen großartigen Kinoabend. Der südliche Innenhof des “Centro Cultural Conde.. Artikel weiterlesen

    • 17.07.2014 [Kommentare: 0]

      NEWS: Toni Kroos: ein Greifswalder in Madrid

      Das Finale der Fussball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien zwischen Deutschland und Argentinien war umkämpft und superspannend, die Freude um den heiss ersehnten Weltmeistertitel unbändig. Noch haben die Spieler sicherlich gar nicht richtig verstanden, was sie dort in Brasilien geleistet haben und was mit diesem Sieg auf sie zukommen wir.. Artikel weiterlesen

    • 14.07.2014 [Kommentare: 0]

      WISSENSWERT: Die Zahnmaus aus der Keksschachtel: Ratoncito Pérez

      “Der König Buby I. legt seinen Zahn wie gewöhnlich unter sein Kopfkissen und wartete ungeduldig auf die Zahnmaus. Er war bereits eingeschlafen, als ihn eine zarte Berührung weckte.”So beschreibt der Jesuitenpater Luis Coloma das Zusammentreffen zwischen dem kleinen König und der Zahnmaus “Ratoncito Pérez”. Aber... Von welchem Märchen .. Artikel weiterlesen

    • 10.07.2014 [Kommentare: 0]

      TIPP: Ferien und Langeweile? Gibt es nicht!

      Jetzt, wo die Ferien in vollem Gang sind, gibt es zahlreiche Freizeitangebote für Kinder, die noch nicht verreist oder schon wieder aus den Ferien nach Madrid zurückgekommen sind. Natürlich gibt es in anderen Jahreszeiten ein vielfältigeres Programm, doch auch im Sommer gibt es viele interessante Musik- und Theatervorstellungen. Ausserdem.. Artikel weiterlesen

    • 07.07.2014 [Kommentare: 0]

      Die Picos de Europa – grünes Wanderparadies im Norden Spaniens

      Nur 15 Kilometer von der spanischen Nordatlantikküste entfernt, erstreckt sich das gewaltige Kalksteinmassiv „Picos de Europa“. Dank der reizvollen Kombination aus grüner, ausgedehnter Küstenlandschaft, schroffem Gebirge und weit verzweigten Wanderwegen gelten die Picos als eines der schönsten Wandergebirge Europas.Inmitten archaischer .. Artikel weiterlesen

    • 04.07.2014 [Kommentare: 0]

      NEWS: Autofahren in Spanien: Wer darf und wer darf nicht?

      Autofahren in Spanien: Wer darf und wer darf nicht?Die Ferien haben begonnen und tagtäglich machen sich nun in Spanien die Menschen auf in die heiss ersehnten Ferien. Grundsätzlich kein Problem, doch immer häufiger stellt sich Ausländern, die durch das Land reisen, die Frage, ob sie dafür einen internationalen Führerschein benötigen.. Artikel weiterlesen

    • 01.07.2014 [Kommentare: 0]

      Giovanni di Lorenzo erhält den spanischen Journalistenpreis “Premio Diario Madrid de Periodismo”

      Giovanni di Lorenzo, Chefredakteur der Wochenzeitung DIE ZEIT, wird von der spanischen Stiftung Diario Madrid mit dem diesjährigen “Premio Diario Madrid de periodismo” ausgezeichnet. Der Preis ist mit 12.000 Euro dotiert. In den vergangenen Jahren wurden Persönlichkeiten wie Mario Vargas Llosa, Philippe Nourry, Hugh Thomas, Francisco .. Artikel weiterlesen

    • 26.06.2014 [Kommentare: 0]

      TIPP: Andalusische Erfrischung: Gazpacho

      Die aus Andalusien stammende Gazpacho ist eine kalte Suppe, die traditionell mit Gemüse zubereitet wird. Gerade im Sommer ist Gazpacho ein ideales Gericht für heiße Tage, denn Gazpacho ist leicht und erfrischend. Die ursprüngliche Suppe geht auf die Mauren zurück und war eine weiße Knoblauchsuppe aus Gurken, Brot, Knoblauch, Olivenöl,.. Artikel weiterlesen

    • 23.06.2014 [Kommentare: 0]

      NEWS: Barcelona beheimatet der Welt größtes Haschisch Museum

      Den meisten Besuchern, die aus Deutschland nach Barcelona kommen, fällt auf, wie sauber die Straßen sind, abends vor allem beleuchtet "und dann dieser herrliche Duft nach grünem Tee" in den Gassen. Doch wenn man dann die Aufschrift auf der Tafel der Außengastronomie übersetzt, kommt ein wenig Staunen in die Gesichter: "Joint Rauchen auf.. Artikel weiterlesen

    • 18.06.2014 [Kommentare: 0]

      NEWS: Felipe VI: ein neuer König macht sich bereit

      Normal, bodenständig, beliebt: So kann man Kronprinz Felipe von Spanien beschreiben. Nun wird Felipe Juan Pablo y Alfonso de Todos los Santos de Borbón y Grecia, so sein voller Name, König und bringt als Nachfolger seines Vaters damit genau die gegenteiligen Eigenschaften des alten Herrschers in sein Amt mit ein. Felipe ist keiner, der.. Artikel weiterlesen

    • 16.06.2014 [Kommentare: 0]

      NEWS: Holland entzaubert Spanien

      Mit Spannung wurde dieses Match vergangenen Freitag erwartet: Spanien gegen Holland, denn dieses Duell zum Start der Fussball-WM sollte es in sich haben. Titelverteidiger Spanien musste gegen jenes Land ran, gegen das man vor vier Jahren das Finale gewann: Holland. Deren Stürmer Arjen Robben vergab damals die Mega-Chance zum WM-Sieg - und.. Artikel weiterlesen

    • 12.06.2014 [Kommentare: 0]

      WISSENSWERT: Wussten Sie schon, dass...

      ... der berühmteste Vertreter der Molekularküche aus Spanien stammt? Und nicht nur das: Ferran Adrià gilt als einer der einflussreichsten Köche der Gegenwart. Grund dafür sind die experimentellen Speisen, die er bis 2011 in seinem Restaurant “El Bulli” servierte. Heute ist der Starkoch in zahlreichen Projekten aktiv, hält Vorträge und .. Artikel weiterlesen

    • 10.06.2014 [Kommentare: 0]

      Bienvenido Tío Pepe! - Tío Pepe ist zurück!

      Fino, Manzanilla, Oloroso, Cream, Pedro Ximénez... Die Liste der verschiedenen spanischen Sherryarten, die sich im wesentlichen durch den Alkoholgehalt des Grundweines unterscheiden, ist lang. Doch eines haben fast alle gemeinsam: Sie kommen aus Jérez de la Frontera, wo schon seit mehr als 3.000 Jahren Wein produziert wird. So stammt auch.. Artikel weiterlesen