madrid

Madrid für Deutsche

Please wait for while...
Madrid

Madrid für Deutsche



    Theater aus dem Goldenen Zeitalter

    06.01.2018 - Katharina Fahling 

    Der so genannte Corral de Comedias in Almagro (Castilla-La Mancha) ist das einzige Theater aus dem 17. Jahrhundert in Spanien, das vollständig erhalten ist. Direkt am Plaza Mayor gelegen wurde der historische Theaterhof allerdings erst um 1950 wiederentdeckt und restauriert. Heutzutage ist Almagro besonders durch das internationale Festival des klassischen Theaters bekannt, das jeden Sommer stattfindet. Das spanische Siglo de Oro (ca. 1550-1660 bzw. 1681) bezeichnet eine kulturelle Blütezeit, die viele berühmte Theaterstücke wie zum Beispiel die Mantel- und Degen-Komödie „Dame Kobold“ („La dama duende“) von Calderón de la Barca hervorbrachte.

     

    Das historische Theater

    Das Theater in Almagro wurde im Jahr 1628 von Leonardo de Oviedo gebaut und besteht traditionell aus sechs verschiedenen Bereichen: Die Vorhalle (Zaguán) dient als Zugang auf das Gelände von der Straße aus. In der Alojería vor der Bühne steht ein Brunnen, dort wurden Früchte und Aloja – ein Erfrischungsgetränk aus Milch, Wasser und Gewürzen – verkauft. Im Innenhof (patio) befanden sich damals die günstigsten Plätze des Theaters für die Zuschauer der untersten sozialen Schicht. Nur wenn sie mehr bezahlten, durften sie sich auf die Plätze unter dem Dach setzen. Für die Zuschauerinnen gab es außerdem einen eigenen Bereich im ersten Stock gegenüber der Bühne (La Cazuela y la Tertulia o desván) mit einem separaten Eingang, da es Männern und Frauen in diesem Teil des Theaters strikt untersagt war, sich gemeinsam dort aufzuhalten. Rechts und links von der Bühne befinden sich im ersten und zweiten Stock weitere Sitzplätze, die Mitgliedern einflussreicher Familien oder des Stadtrates vorbehalten waren. Im Gegensatz zu den günstigeren Plätzen durften sich die Männer und Frauen dort gemeinsam aufhalten, denn auf diesen Plätzen stand vor allem das Sehen und Gesehen werden im Vordergrund. Die Bühne, die unterhalb gleichzeitig als Künstlergarderobe diente, verfügt außerdem über eine Versenkung, um möglichen Figuren aus der Unterwelt Zutritt zur Bühne zu verschaffen.

     

    Besichtigung des Theaters

    Neben der normalen Besichtigung mit Audioguide gibt es an einigen Tagen auch eine Führung mit einer kleinen Theatervorstellung, die auf der Homepage als „visita teatralizada“ bezeichnet wird.

     

    Wintersaison

     

    Öffnungszeiten vom 2. Oktober bis zum 7. Dezember

    Mo-Do: 10-14 Uhr und 16-19 Uhr

    Fr: 10-14 Uhr und 16-18 Uhr

    Sa: 10-12:30 Uhr und 16-17:30 Uhr

    So: 10-12:30 Uhr und 16-19 Uhr

    „Visita teatralizada“: freitags um 18 Uhr, samstags um 13 und 18 Uhr sowie sonntags um 13 Uhr

     

    Öffnungszeiten vom 18. Dezember bis zum 31. Dezember sowie vom 1. Januar bis zum 16. Februar

    Mo-So: 10-14 Uhr und 16-19 Uhr

    Frühling und Sommersaison

     

    Öffnungszeiten vom 27. März bis zum 2. Juli sowie vom 31. Juli bis zum 1. Oktober

    Mo-Do: 10-14 Uhr und 17-20 Uhr

    Fr: 10-14 Uhr und 17-18:30 Uhr

    Sa: 10-12:30 Uhr und 17-18:30 Uhr

    So: 10-12:30 Uhr und 17-20 Uhr

    „Visita teatralizada“: freitags um 19 Uhr, samstags um 13 und 19 Uhr, sonntags um 13 Uhr

     

    Öffnungszeiten vom 3. Juli bis zum 21. Juli

    Mo-So: 10-14 Uhr und 18-21 Uhr

     

    Eintrittspreise

    Mit Audioguide: 4 €, mit Ermäßigung 3 €

    „Visita Teatralizada“: 7 €, mit Ermäßigung 5 €

    Kombiticket (Corral de Comedias, Iglesia de San Agustín, Claustro del Convento de la Asunción, Casa-Palacio de Juan Xedler -Fúcares-, Teatro Municipal y Museo del Encaje): 9 €, mit Ermäßigung 6,50 €

     

    Kombiticket + „Visita Teatralizada“: 12 €, mit Ermäßigung: 8,50 €

     

    Führungen

    Über “Alarcos Turismo” werden Führungen durch Almagro angeboten, die für Paare, Familien, aber auch größere Gruppen geeignet sind. Die Führung kostet 14 Euro, für Kinder unter 12 Jahren ist sie gratis und dauert etwa zwei Stunden. Neben dem historischen Theater werden auch andere Sehenswürdigkeiten wie z.B. das Fuggerhaus (Palacio Fúcares) besichtigt. Für Gruppen kostet die Führung 108 Euro, je nach Größe der Gruppe also ca. 4,50 Euro pro Person.

     

    Anfahrt

    Adresse: Plaza Mayor, 18, 13270 Almagro, Ciudad Real, Cdad. Real

     

    Mit dem Auto

    Almagro ist 203 Kilometer von Madrid entfernt und über die A 4 (Autovía de Andalucía) Richtung Manzanares zu erreichen, danach der Beschilderung „Almagro“ folgen.

     

    Mit Bus und Bahn

    Almagro verfügt außerdem über einen eigenen Bahnhof und ist von Madrid (entweder ab Chamartín oder Atocha Cercanías) aus im Zug (MD = Media Distancia) in etwa zweieinhalb Stunden zu erreichen.

    Mit dem Bus (Haltestelle in der Calle Ejido de Calatrava s/n) ist Almagro von Ciudad Real und Madrid aus zu erreichen.

     

    Touristeninformation

    Die Touristeninformation im Besucherzentrum (centro de recepción de visitantes) befindet sich ebenfalls in der Calle Ejido de Calatrava 1.

     

    Nützliche Links

    Offizielle Tourismusseite von Almagro

    Webseite des Theaterfestivals

    Professionelle Führungen durch Almagro

     

    Kommentare (0) :

    Artikel kommentieren
    Artikel-Archiv
    • 01.04.2018 [Kommentare: 0]

      Der erste Indoor-Themenpark 'Lionsgate Entertainment City' in Madrid für 2020 geplant

      Andrenalin pur und Emotionen der Blockbuster Filme der letzten Jahre können ab 2020 in dem neuen Indoor-Themenpark “Lionsgate Entertainment City“ in Madrid erlebt werden. Dies ist der erste Indoorpark in Europa; eine Kooperation zwischen Parques Reunidos und dem US-amerikanischen Medienunternehmen Lionsgate. 2019 wird der gleiche Park.. Artikel weiterlesen

    • 04.12.2017 [Kommentare: 0]

      Chiquito de la Calzada - Genie des spanischen Humors gestorben

      Der spanische Humorist Gregorio Esteban Sánchez Fernández, besser bekannt als Chiquito de la Calzada, starb am 11. November 2017 im Alter von 85 Jahren in seiner Heimatstadt Málaga. 1932 in Málaga geboren begann er bereits im Alter von 8 Jahren seine Karriere und zwar zunächst als Flamenco-Tänzer an der Seite bekannter Sänger seiner Zeit.. Artikel weiterlesen

    • 16.10.2017 [Kommentare: 0]

      Umjubelte Premiere des Musicals Billy Elliot in Madrid

      Nach aufwendigen Vorbereitungen feierte das Musical Billy Elliot am 5. Oktober seine spanische Premiere im Teatro Alcalá Madrid.Billy Elliot zum ersten Mal in Spanien zu sehenDass es überhaupt dazu kommen konnte, war im Nachhinein betrachtet kein leichtes Unterfangen, gab es doch viele kritische Stimmen bezüglich der Umsetzung des.. Artikel weiterlesen

    • 05.10.2017 [Kommentare: 0]

      Magie in Spanien

      Unglaubliche Kartentricks, Illusionen und jede Menge Wow-Effekte: Magier schaffen es im 21. Jahrhundert nach wie vor, uns in Staunen zu versetzen. Doch nicht nur die Tricks, allein die Magierszene an sich übt oft schon einen großen Zauber auf uns aus. Wie wird man eigentlich Magier? Und wo kann man andere Magier treffen bzw. sich von.. Artikel weiterlesen

    • 06.09.2017 [Kommentare: 0]

      Bühne frei für 7 der besten Musikfestivals in Spanien

      Wer in Spanien ein Musikfestival besuchen möchte, hat die Qual der Wahl: Von April bis September finden quer durch alle Regionen und Musikrichtungen zahlreiche sehens- und natürlich vor allem hörenswerte Festivals statt. Hier nur eine kleine Auswahl an Vorschlägen für alle Musikbegeisterten: 1. Viña Rock Mit dem Viña Rock in Albacete.. Artikel weiterlesen

    • 31.07.2017 [Kommentare: 0]

      Filmabend unter freiem Himmel: Sommerkinos in Madrid

      Während es tagsüber im Madrider Sommer äußerst heiß werden kann, erfreut man sich in den Nächten angenehm warmer Temperaturen. Viele Veranstalter nutzen diese lauen Sommernächte, um einen Platz, Innenhof oder Park für einige Monate in ein Freiluftkino zu verwandeln. An den unterschiedlichen Locations wird eine breite Auswahl an.. Artikel weiterlesen

    • 12.05.2017 [Kommentare: 0]

      Weltrekordsversuch im Flamenco-Tanz in Madrid

      Im Rahmen des Festivals „Flamenco Madrid 2017“, das dieses Jahr bereits zum dritten Mal in Madrid stattfindet, gibt es heuer ein ganz besonderes Event:Am Sonntag, den 14. Mai findet auf der Plaza de Colón ein Weltrekordsversuch statt.Madrid schreibt Geschichte mit dem Versuch, mit der weltweit größten Gruppe von Flamenco-Tänzern, .. Artikel weiterlesen

    • 14.04.2017 [Kommentare: 0]

      “Bodyguard”: die Liebesgeschichte auf der grossen Theaterbühne

      “Bodyguard” - Der Kino-Hit aus dem Jahr 1992 machte die packende Lovestory um Soul-Diva Rachel Marron und ihren Leibwächter weltbekannt: Der Bodyguard und frühere Geheimagent Frank Farmerwird wird engagiert, um Superstar Rachel vor einem unbekannten Stalker zu beschützen - gegen ihren Willen. Weder die exzentrische Sängerin noch ihr.. Artikel weiterlesen

    • 11.04.2017 [Kommentare: 0]

      “Fernán Gómez”: Ein Theater sucht eine neue Identität

      Im Mai feiert das “Centro Cultural de la Villa” 40jähriges Jubiläum! Aus diesem Anlass wird das Stück “Las bicicletas son para el verano” von Fernando Fernán Gómez aufgeführt, einem Mann, der unabdingbar mit dem Kulturleben Madrids in Verbindung gebracht wird und Namensgeber für das Theater in diesem Zentrum war, in dem bis heute.. Artikel weiterlesen

    • 03.03.2017 [Kommentare: 0]

      Ricky Martin: “One World Tour”

      Ricky Martin: Einst ein Junge aus Puerto Rico, der auszog, die Welt als Sänger zu erobern - nun ein Mann, der angekommen ist, seine Träume zu leben. Er kann es sich leisten: Mit mehr als 55 Millionen verkauften Alben zählt er zu den ganz Grossen im Musikgeschäft. Vor allem seine Single “Livin' la Vida Loca” wurde zum weltweiten Hit und.. Artikel weiterlesen