madrid

Madrid für Deutsche

Please wait for while...
Madrid

Madrid für Deutsche



    Un café, por favor! Und welchen, bitte? Kaffeespezialitäten in Spanien

    19.07.2018 - Deutsche Infodienste 

    Kaffee ist Tradition in Spanien und gehört somit zur spanischen Lebensart. Ob morgens zum Frühstück mit einem Bollo (Teilchen) im Stehen an der Theke, zwischendurch mit einem Schuss Likör, während der Sobremesa  – die gesellige Gesprächsrunde nach dem Essen; immer und überall wird das dunkle, aromatische Getränk bestellt und genossen. Neben der Zubereitung und den Variationen des Kaffees gibt es noch einen weiteren Unterschied zu Deutschland, denn man kann den Kaffee auch “en vaso” - im Glas, bestellen, bzw. er wird im Glas serviert.

     

    Der spanische Kaffee wird größtenteils nach der Torrefacto-Methode geröstet. Diese Methode wurde ursprünglich entwickelt, um den Kaffee länger haltbar zu machen und die Aromen zu erhalten. Dabei wird der rohen Kaffeebohne 15% Zucker hinzugefügt, der dann bei 200ºC karamellisiert. Dadurch wird der Säuregehalt des Kaffees reduziert; der Kaffee schmeckt weniger bitter. Oft wird der Torrefacto-Kaffee dem konventionell gerösteten Kaffee (tueste natural) zu 20-50% untergemischt, das nennt man dann Mezcla. Die klassische Mezcla 80/20 besteht aus 20% tueste natural und 80 % café torrefacto. 

     

    Hier die gängigsten Kaffespezialitäten:

     

    Café sólo: “nur Kaffee” - entspricht dem italienischen Espresso und wird in einem kleinen Tässchen serviert.

     

    Café cortado: ist ein Espresso mit einem Schuss Milch

     

    Café con leche: dies ist die spanische Variante des Milchkaffees (halb Kaffee / halb Mich), ist aber meist von der Menge her kleiner als in Deutschland.

     

    Leche manchada: “die gefleckte Milch”. Eine heiße Tasse Milch mit einem Schuss Kaffee.

     

    Café americano: normaler Filterkaffee, so wie man ihn aus Deutschland kennt. Weniger stark.

     

    Café Leche y leche: ähnlich wie der Milchkaffee. Besteht aber aus der einer Hälfte Milch und einer Hälfte gezuckerter Kondensmilch. 

     

    Descafeinado: entkoffeinierter Kaffee. Meist wird man gefragt, ob “de maquina” (aus der Kaffeemaschine) oder “de sobre” (im Beutel). Letzteren bereitet man sich selbst am Tisch zu; man bekommt heisses Wasser im Glas oder in der Tasse serviert und schüttet das Beutelchen hinein.

     

    Café bombón: dickflüssig, gezuckerte Kondensmilch mit Espresso.

     

    Café con hielo: Kaffee mit Eiswürfeln. Man bekommt den Café heiß serviert und dazu wird ein Glas mit Eiswürfeln gereicht.  

     

    Barraquito: Kaffeespezialität der Kanarischen Inseln. Espresso mit gezuckerter Kondensmilch, "Tía Maria" (Likör aus Jamaika- Rum, Kaffee und Vanille), Zitronenschale und manchmal auch Zimt.

     

    Carajillo: Espresso mit einem Schuss Brandy, Rum, Whisky oder Anislikör.

     

    Café Vienés: Kaffee mit Schlagsahne.

     

    Kommentare (0) :

    Artikel kommentieren
    Artikel-Archiv
    • 18.06.2018 [Kommentare: 0]

      Die besten Restaurants in Barcelona mit einem Michelin-Stern

      Menüs für weniger als 60 Euro. Haben Sie schon einmal in einem mit einem Michelin-Stern gekrönten Restaurant gegessen? Für 60 Euro oder weniger (mit MwSt., ohne Getränke) ist es Ihnen möglich! Auch dieses Jahr sind erneut zahlreiche Restaurants in ganz Spanien u.a. mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet worden. Hier eine Auswahl von.. Artikel weiterlesen

    • 25.05.2018 [Kommentare: 0]

      Die besten Restaurants in Madrid mit einem Michelin-Stern

      Menüs für weniger als 60 Euro – eine kulinarische Reise für Genießer. Haben Sie schon einmal in einem mit einem Michelin-Stern gekrönten Restaurant gegessen? Für weniger als 60 Euro oder weniger (mit MwSt., ohne Getränke) ist es Ihnen möglich! Auch dieses Jahr sind erneut zahlreiche Restaurants in ganz Spanien u.a. mit einem Michelin.. Artikel weiterlesen

    • 07.04.2018 [Kommentare: 0]

      Das Vollkornbrot in Spanien

      Ist das, was wir als “integral” (Vollkorn) kaufen auch wirklich Vollkorn? Die Antwort lautet nein. Denn nicht alles, was den Begriff “integral” trägt, wird mit Vollkornmehl hergestellt. Wie bei anderen Lebensmitteln, erlaubt auch hier das Gesetz weitgefasste Umschreibungen. Zum Beispiel ist es nicht das gleiche "elaborado 100% con harina.. Artikel weiterlesen

    • 10.11.2017 [Kommentare: 0]

      Vegane und vegetarische Bars und Restaurants in Madrid

      Auch in Spanien werden vegetarische und vegane Restaurants immer beliebter. Im Folgenden präsentieren wir Ihnen eine Auswahl empfehlenswerter Lokale in Madrid, deren Angebote so richtig Lust auf gesundes Essen machen. Pizzi & Dixie. In diesem veganen italienischen Restaurant in Malasaña steht Gemüse im Mittelpunkt, aber natürlich auch.. Artikel weiterlesen

    • 23.08.2017 [Kommentare: 0]

      Tinto de Verano und Co: Erfrischende alkoholische Getränke für den spanischen Sommer

      Die spanischen Sommer sind reich an Sonne und heißen Temperaturen. Ein erfrischendes Getränk ist da besonders willkommen und zum Glück haben die Spanier zahlreiche bebidas dieser Art anzubieten. Meist werden sie auf Weinbasis gemischt, aber auch Bier und stärkere Alkoholsorten sind populär. Was genau sich hinter den Namen verbirgt,.. Artikel weiterlesen

    • 21.07.2017 [Kommentare: 0]

      Mediterrane Spezialität: Coca, die spanische Variante der Pizza

      Kaum ein katalanischer Bäcker führt sie nicht im Sortiment: die Coca. Das in der gesamten spanischen Mittelmeerregion beliebte Gebäck gibt es in zahlreichen Variationen. Es ähnelt einer italienischen Pizza und ist doch nicht dasselbe.Der Ursprung der Coca liegt in der Verwertung des nicht aufgegangenen Brotteigs. Anstatt den Teig zu.. Artikel weiterlesen

    • 07.07.2017 [Kommentare: 0]

      Sechs besonders traditionsreiche Bars in Madrid

      Statistiken zufolge verfügt Spanien weltweit über die größte Bardichte. Mit insgesamt 260.000 Bars kommt eine Bar auf 175 Einwohner. Auch Madrid wäre nicht Madrid ohne seine zahlreichen Bars, von denen sich in beinahe jeder Straße mindestens eine befindet. Die berühmtesten Viertel der Stadt – Malasaña, La Latina, Barrio de las Letras und.. Artikel weiterlesen

    • 28.04.2017 [Kommentare: 0]

      Literarische Cafés in Madrid

      Ein guter Kaffee, ein leckeres Stück Kuchen und ein spannendes Buch - was braucht es mehr zum Glücklichsein? Die Kombination aus allen dreien findet man in Städten mit so literarischem Hintergrund wie Madrid vielfach. Es sind Orte, an denen eine interessante Lektüre von einem Tee begleitet wird oder die beim Lesen verbrauchte Energie.. Artikel weiterlesen

    • 13.03.2017 [Kommentare: 0]

      Kochgesellschaften: eine kulinarische Erfindung baskischer Männer

      Die baskische Küche gehört zu den besten in ganz Spanien. Zum Teil liegt das an den hervorragenden Zutaten, zum Teil an der Experimentierfreudigkeit der baskischen Köche, die regionale Traditionen gekonnt mit kulinarischen Innovationen vereinen. Vor allem aber liegt es wohl einfach an der Liebe zu gutem Essen, die alle Basken miteinander.. Artikel weiterlesen

    • 24.02.2017 [Kommentare: 0]

      Weinbauregion Penedès: Wein und Cava aus Katalonien

      Der Penedès: In dieser Gegend von Katalonien zwischen der Ebene an der Mittelmeerküste und den ihr vorgelagerten Bergen werden weltweit bekannte Weine von hervorragender Qualität erzeugt. Sie werden aus traditionellen einheimischen, aber auch aus erst kürzlich eingeführten Rebsorten hergestellt. In den meisten Fällen handelt es sich um.. Artikel weiterlesen