madrid

Madrid für Deutsche

Please wait for while...
Madrid

Madrid für Deutsche



    Heben Sie ab – Höhenflug in den Windtunnels von Madrid

    21.01.2019 - MfD (Laura Nadolski) 

    Wer hatte noch nicht den Traum wie ein Vogel durch die Lüfte zu fliegen und die Welt von oben zu sehen? Eine andere Perspektive zu erleben und die Leichtigkeit des Seins zu spüren? Dieser Traum kann in Madrid zur Realität werden.

     

    Windkanäle sind die perfekte Alternative für alle, die gerne einmal das Gefühl des Fliegens auskosten wollen, sich aber nicht trauen aus mehreren Tausend Metern Höhe zu springen!
    Sie entstanden zusammen mit der Luftfahrt und der Notwendigkeit die Bewegungen im neue Element zunächst “im Trockenen” auszuprobieren. Der erste Windkanal wurde 1871 von Francis H. Wenham im Vereinigten Königreich konstruiert. Dank ihm konnten in der Aerodynamik große Fortschritte erzielt werden.

     

    Die Kanäle, die für wissenschaftliche oder später auch militärische Zwecke hergestellt wurden, waren horizontal. Die, die für das Erlebnis des freien Falls sowie des Fliegens erbaut wurden, sind hingegen vertikal.

     

    Wir möchten hier kurz drei Freizeit - Windkanäle in Madrid vorstellen, die für die ganze Familie geeignet sind.

     

    Windobona

    Windobona Madrid ist ein vertikaler Windkanal, der es ermöglicht das einzigartige Gefühl des freien Falls und des Fliegens zu erleben. Die aufsteigende Luft bildet eine Windsäule, die Geschwindigkeiten von bis zu 280 km/h erreicht. Sie erlaubt es dem menschlichen Körper auf sichere Weise die Sensation des Fliegens zu erleben. Mit einem Durchmesser von 4,3 m und 15 m Höhe bietet der Windkanal Platz für acht Fliegende zur gleichen Zeit. Der Effekt des freien Falls ist dabei so real wie ein Sprung aus einem Flugzeug in 4.000 Meter Höhe, die gleiche Menge an Adrenalin durchströmt den Körper. Die Glaswände des Tunnels bieten Freunden und Familie die Möglichkeit beim Fliegen zuzuschauen.

     

    Die Installationen sind modern und bieten sowohl Sicherheit als auch Verlässlichkeit. Ein qualifiziertes Trainer - Team begleitet Anfänger und auch Erfahrene nach kurzer Einweisung in den Windkanal. Schritt für Schritt leiten die Trainer zum Fliegen im vertikalen Luftstrom an. Das Flugerlebnis wird auch für Gruppen angeboten sowie als Trainingsmöglichkeit für professionelle Fallschirmspringer.

     

    Für diejenigen, denen ein paar Minuten im anderen Element zu wenig erscheinen, werden zudem Kurse angeboten. In 10-30 Minuten werden hierbei grundlegende Fähigkeiten wie in verschiedene Richtungen zu fliegen und in den Windkanal ein – und auszusteigen erlernt und geübt. Die Kurse beinhalten eine theoretische Einheit sowie einen persönlichen Lehrer und sind an keine festen Uhrzeiten gebunden.

     

    Öffnungszeiten:

    Montag-Dienstag: geschlossen

    Mittwoch-Freitag: 13:00 – 21:00 Uhr

    Samstag: 09:30 – 22:00 Uhr  / Sonntag: 09:30 – 21:00 Uhr / an allen Feiertagen geöffnet

     

    Preise (2 min):

    Kinder (4-12 Jahre): 39€

    Erwachsene: 49€ / 2 Personen: 89€

     

    Weitere Angebote: Bar mit Ausblick auf Windkanal (Aperitive, Snacks), Fotos/Videos vom Flug

    Tel.: +34 912 30 62 51

    Calle Calderilla, 16

    28054 Madrid

    Gegenüber vom Centro Comercial Islazul

    Website: http://www.windobona.es/es/home

     

    Madrid Fly

    Madrid Fly bietet auf einer Fläche von 1.500 m2 nicht nur den größten Windkanal Europas, sondern mit Gärten und Terrasse auch viel Platz an der frischen Luft. Die Anlage ist mit Materialien höchster Qualität ausgestattet und garantiert ein entspanntes und sicheres Erlebnis.

     

    Vier kräftige Motoren und mehrere Propeller erzeugen einen aufwärts treibenen Luftstrom. Die Windgeschwindigkeit ist regulierbar und  reicht von 180 bis 200 km/h. So erlaubt er den Fliegenden ihrer Erfahrung und ihren Fähigkeiten entsprechend verschiedene Bewegungen zu üben. Der Windkanal misst 4,6 Metern Durchmesser und 17 Meter Höhe. Die Glaswände des unteren Teils ermöglichen es beim Fliegen zuzusehen.

     

    Schritt für Schritt begleitet ein Team aus Fluglehrern die Lehrlinge, beginnend mit einer kurzen theoretischen Einweisung (20-30min). Danach werden sie mit Overalls, Flugbrillen und Helmen ausgestattet – und auf geht’s. Durch die stetige Begleitung von zertifizierten Trainern wird die Sicherheit jedes Fliegenden garantiert. 

     

    Für diejenigen, die das Erlebnis gerne mit ihrer Familie oder ihren Freunden teilen möchten, gibt es auch Gruppenangebote.

     

    Madrid Fly ist zudem auch für Rollstuhlfahrer oder Personen mit anderer körperlicher Beeinträchtigung zugänglich, denn jeder kann fliegen! Die Fluglehrer haben eine besondere Ausbildung zur Anleitung von Menschen mit eingeschränkten Fähigkeiten.

     

    Die Kurspreise beinhalten die Ausrüstung, den theoretischen Teil, die stetige Begleitung durch einen Trainer und zwei Flüge von je einer Minute Dauer.

     

    Für diejenigen, die bereits Erfahrung haben werden Pakete von 15 Minuten angeboten, um im Windkanal eigenständig zu praktizieren. Für Fallschirmspringer gibt es auch Trainingsstunden mit extra dafür ausgebildeten Lehrern. Sie sind zeitlich flexibel und an keinen festen Stundenplan gebunden.

     

    Öffnungszeiten:

    Montag / Dienstag geschlossen

    Mittwoch – Sonntag: 09:00 – 23:00 Uhr

     

    Preise (2 Flüge je 1 min):

    Kinder (5-12 Jahre) 39€

    Erwachsene 58€ / 2 Personen 109€

     

    Weitere Angebote: Restaurant, Bar (Cocktails, Snacks), Terasse, Gärten, Escape Room, Fotos/Videos vom Flug

    Tel.: +34 912 64 83 53

    Avda. Nuestra Señora del Retamar, 16

    Las Rozas de Madrid, 28232 Madrid

    Website: https://es.madridfly.com/

     

    Hurricane Factory

    Die Hurricane Factory bietet einen gläsernen Windkanal von 5,2 Metern Durchmesser und 12 Metern Höhe. Die Windgeschwindigkeit kann bis zu 270 km/h erreichen – das entspricht der Geschwindigkeit eines echten Hurrikanes.

     

    Nach ca. 10 min Einführung in die Grundlagen des Fliegens (Positionierung des Körpers, Handzeichen zur Kommunikation) werden die Flugbegeisterten mit Anzug, Brille und Helm ausgestattet. Unter ständiger Begleitung der Instruktoren lernen die Lehrlinge im Windkanal in sicherer Höhe ihren Körper in der Luft zu kontrollieren. 

     

    Für schon Geübte sowie Profis werden Pakete von 10min oder mehr pro Person angeboten. Es ist üblich diese in Einheiten von je 2min im Luftstrom und je 2-4 min Pause einzuteilen. Mit einem persönlichen Trainer können so die bereits erlernten Fähigkeiten noch verbessert werden. Dafür werden auch private Stunden angeboten. Denn ein Windkanal bietet nicht nur die Möglichkeit auf ungezwungene Weise Spaß zu haben, das “Fliegen” kann auch als ernsthafter Sport praktiziert werden. In der Hurricane Factory stehen das nötge Equipment und Personal dafür zur Verfügung.

     

    Öffnungszeiten:

    Montag –Sonntag: 10:00 – 20:00 Uhr

     

    Preise (2 Flüge je 1,5 min):

    Kinder 58€

    Erwachsene (3min) 69€ / zwei Erwachsene 139€

     

    Weitere Angebote: Café, Restaurant, Chill Out - Zone,  Bar, das alles mit Blick auf den Windkanal, Fotos/Videos vom Flug (auf USB-stick)

    Tel: +34 910 200 020

    Calle Mondragón s/n

    28917 Madrid – Leganés

    Metro: La Fortuna

    Website: https://www.hurricanefactory.com/madrid/es/

     

    Kommentare (0) :

    Artikel kommentieren
    Artikel-Archiv
    • 21.12.2018 [Kommentare: 0]

      El Pregonero, der Stadtschreiber

      Zuerst ertönte das Horn, gefolgt von einem lauten Ausruf: “Se hace sabeeeerrr....”. Manch einer älterer Generation kann sich sicherlich noch an diese Figur erinnern: der Stadtschreier. Er war der öffentliche Beamte, der die Bevölkerung auf dem Dorfplatz versammelte und die neuesten Nachrichten und Ereignisse verkündete. Informationen.. Artikel weiterlesen

    • 12.11.2018 [Kommentare: 0]

      Geschichte: Von der Steinzeit zum westgotischen Königtum. Teil 2

      Hispania unter den Römern. Der heutige Namen Spaniens leitet sich von der römischen Bezeichnung „Hispania“ ab. Nach einer langwierigen Eroberungsphase, die durch erbitterte Widerstände der eingeborenen Völker – ausgehend von der Stadt Numantia – gekennzeichnet war, konnten sich die Römer ab 19 n. Chr. auf der iberischen Halbinsel.. Artikel weiterlesen

    • 06.08.2018 [Kommentare: 0]

      Geschichte: Von der Steinzeit zum westgotischen Königtum. Teil 1

      Die Urgeschichte. Mehr als 12 000 Jahre sind seit dem Ende des Paläolithikums, der Altsteinzeit, vergangen, und doch findet man in Spanien noch Überreste dieser Zeit: Die ältesten Fundstätten sind die Ausgrabungen in Orce bei Granada und Atapuerca bei Burgos. Die Skelette, die dort gefunden wurden, lassen sich rund 1.300.000 Jahre.. Artikel weiterlesen

    • 12.06.2018 [Kommentare: 0]

      Freibäder in Madrid

      “9 meses de invierno y 3 meses de infierno” (9 Monate Winter und 3 Monate Hölle): so lautet der Spruch, den die Madrileños oft über das Klima in Madrid sagen. Denn von Juni bis August ist die trockene Hitze in der Hauptstadt kaum zu ertragen. Der Wind fegt heiß durch die Häuserschluchten, so dass man am besten einen Ort mit Klimaanlage.. Artikel weiterlesen

    • 11.02.2018 [Kommentare: 0]

      Dienstag, der 13. – Spanischer Unglückstag

      Abergläubische in Spanien nehmen sich nicht etwa an Freitagen, sondern an Dienstagen, die auf einen 13. fallen, besonders in Acht. Denn nach dem hiesigen Volksglauben ist es der martes 13, der Unglück bringt. Auch wenn dies wissenschaftlich nicht belegt werden konnte, erklären einige Mythen und historische Ereignisse plausibel, warum in.. Artikel weiterlesen

    • 29.01.2018 [Kommentare: 0]

      Kultur zu kleinen Preisen – Madrid

      Madrid hat kulturell jede Menge zu bieten – wie man dieses Angebot am besten nutzt, ohne dabei allzu tief in die Tasche greifen zu müssen, zeigen unsere Tipps. Gewusst wann: Gratis ins Museum. In Madrid gibt es eine große Auswahl an Museen, viele davon können Sie generell immer gratis besuchen: Museo de la Biblioteca Nacional de.. Artikel weiterlesen

    • 22.12.2017 [Kommentare: 0]

      „El Gordo“- Die Hoffnung auf den großen Gewinn bei der Weihnachtslotterie am 22. Dezember

      Die traditionsreiche Weihnachtslotterie gibt es seit 1812 und wird jedes Jahr am 22. Dezember live im Fernsehen ausgestrahlt. Der Name „El Gordo“ („Der Dicke“) hat allerdings gar nichts mit dem Gewicht des möglichen Gewinns zu tun, sondern stammt von einer dicklichen Figur aus dem 18. Jahrhundert, die zu Werbezwecken erfunden wurde. Der.. Artikel weiterlesen

    • 20.12.2017 [Kommentare: 0]

      Weihnachten in Madrid

      Im Folgenden präsentieren wir einen Überblick über weihnachtliche Veranstaltungen in Madrid im Dezember 2017 und Januar 2018. Weihnachtliche Beleuchtung. Eines der Highlights zur Weihnachtszeit in Madrid ist die festliche Beleuchtung, die am 24. November zum ersten Mal erstrahlen durfte, und noch bis zum 8. Januar 2018 bewundert werden.. Artikel weiterlesen

    • 18.12.2017 [Kommentare: 0]

      Die goldenen Zwanziger in Berlin und die ersten Telefonnistinnen in Madrid

      Durch Anbieter wie „Netflix“ werden immer mehr deutsche und spanische Serien in verschiedene andere Sprachen übertragen. Im Folgenden präsentieren wir eine Auswahl deutscher und spanischer Serien, die in Spanien zu sehen waren oder aktuell zu sehen sind. „Babylon Berlin“. Mit einem Budget von 40 Millionen Euro und drei verschiedenen.. Artikel weiterlesen

    • 03.11.2017 [Kommentare: 0]

      La Generación del 27 und Las Sinsombrero

      Salvador Dalí, Luis Buñuel, Federico García Lorca, Rafael Alberti, Luis Cernudo – sie alle waren Teil der Generación del 27, die ab den 1920ern die spanische Kultur nachhaltig prägte. Und María Teresa Léon, Concha Méndez, Maruja Mallo und Rosa Chacel – sie waren die Frauen an ihrer Seite, die ebenso bedeutende Beiträge zum Erbe des Landes.. Artikel weiterlesen